Sie sind hier: Unternehmen
Zurück zu: Startseite
Allgemein:

Suchen nach:

Unternehmen

Liebe Kunden,
WolterScope ist ein junges, innovatives Unternehmen, für das die Zufriedenheit seiner Kunden stets im Vordergrund steht. Neuartige Schiefspiegler Teleskope sollen als hochwertige und preisgünstige Alternative für Refraktoren etabliert werden.

Die Idee

Seit meiner Jugend beschäftigte ich mich mit der Amateurastronomie. Von Anfang an übten obstruktionsfreie Yolo- und Schiefspiegler-Teleskope eine große Faszination auf mich aus.

Auch während und nach meinem Studium der Physik widmete ich mich optischen Problemen und dem Selbstbau von Spiegelteleskopen. Die Doktorwürde erreichte ich im Jahre 1994 mit einem experimentellen Thema aus der Oberflächenphysik.
Aus der jahrzehntelangen Beschäftigung mit optischen Problemen und der Amateurastronomie unter Nutzung eines kleinen Refraktors, eines Schiefspieglers, sowie eines Newton-Teleskops war bei mir der Wunsch nach einen möglichst perfekten Spiegelteleskop entstanden.

Dieses sollte die Vorzüge eines Refraktors weitgehend bewahren und dabei relativ kompakt und lichtstark konstruiert sein.

Im Jahre 1997 begann sich dieser Wunsch in die Realität umzusetzen. Mir gelang es eine völlig neuartige und bessere Spiegeloptik zu berechnen.



Die Entwicklung

Das Multi-Schiefspiegler-Teleskop wurde zunächst mit selbstgeschliffenen Spiegeln und einem Metalltubus in wenigen Monaten gebaut.
Es wurde sogleich bei einer Marsopposition erprobt. Obwohl das Gerät aufgrund mangelhafter Ausrüstung noch nicht perfekt justiert war, zeigten sich bereits einige Detailstrukturen auf der Marsoberfläche.

Angespornt durch diesen Erfolg wurde das Teleskop sowohl von den optischen Grundlagen, als auch in seiner technischen Gestaltung weiterentwickelt.

Im Sommer 1998 wurde eine deutsche Patentschrift formuliert und eingereicht.
Ein Jahr später wurde ein deutsches Patent für diese innovative Neuentwicklung unter der Patennummer DE 19925931 erteilt. Dieses bildet eine wichtige Grundlage für die Unternehmensgründung von Wolterscope.

In den folgenden Jahren wurden die Geräte stetig weiterentwickelt. Die Suche nach geeigneten Justierverfahren wurde intensiviert und erfolgreich abgeschlossen. Die mehrjährige Entwicklungsarbeit und dabei gewonnene Erfahrung ermöglichte eine Optimierung der Mechanik und der optischen Leistung.

Seit Anfang 2002 wird das Unternehmen unter dem Bezeichnung WolterScope geführt.
Im Mai 2002 konnten auf der ATT in Essen erstmalig vollständig justierte und verkaufsfertige Geräte ausgestellt werden.
2002 erfolgte die europäische Patenterteilung für den Multi-Schiefspiegler.

Im Jahre 2003 erfolgten weitere Produktverbesserungen, Entwicklung eines zuverlässigen Justageverfahrens und Leistungsnachweise durch optische Testzertifikate. ) Im Jahre 2004 wurde ein WS 250 entwickelt und erfolgreich getestet.
Im Jahr 2007/2008 wurde ein spezieller Multi-Schiefspiegler mit 200mm Öffnung als Autokollimator zum Test von Fotoobjektiven und von CCD-Kameras entwickelt.
Für die Zukunft wird das Angebotssortiment von Geräten verschiedener Öffnungen von 140-250mm weiterentwickelt.

© 2015 - WolterScope, Domplatz 4a, 06108 Halle/Saale